Knochendichtemessung mit DXA

Die computergesteuerte Messung der Knochendichte mit Hilfe der DXA-Methode dient hauptsächlich der rechtzeitigen Feststellung von Osteoporose und der genauen Verlaufskontrolle bei der Behandlung osteoporotischer Erkrankungen.

Die DXA-Methode stellt zur Zeit das einzige Messverfahren dar, das ausreichend genaue Messergebnisse zur Beurteilung des Zustandes der Knochen liefert.